Wissensaustausch

Die Betriebsumgebung für Bearbeitungszentren

Portalbearbeitungszentrum 2518 HG Machinetools

Was ist die Betriebsumgebung für Bearbeitungszentren?

Der normale Gebrauch von CNC-Bearbeitungszentren hängt nicht nur von der normalen Leistung der Ausrüstung ab, sondern auch vom normalen Betrieb der verwendeten Ausrüstung. Dabei darf es bei den Umweltauflagen keine Nachlässigkeit geben:

1, Standortanforderungen

Der Standort des Bearbeitungszentrums sollte von Vibrationsquellen isoliert sein, direkte Sonneneinstrahlung und Wärmestrahlung vermeiden und den Einfluss von Feuchtigkeit und Luftströmungen vermeiden. Befindet sich in der Nähe der CNC-Werkzeugmaschine eine Vibrationsquelle, sollte das Bearbeitungszentrum auf allen Seiten des Antivibrationsgrabens aufgestellt werden. Andernfalls wird die Bearbeitungsgenauigkeit und Stabilität des CNC-Bearbeitungszentrums direkt beeinträchtigt, was dazu führt, dass die elektronischen Komponenten schlechten Kontakt haben und Defekte aufweisen, was die Stabilität des Bearbeitungszentrums beeinträchtigt.

2, Strombedarf

Normalerweise ändern sich in der Werkstatt nicht nur die Umgebungstemperatur, sondern auch alle Arten von elektromechanischen Geräten, was zu einer Instabilität der Stromversorgung führt. Daher ist je nach Standort der Maschine eine stabile Ausgangsspannung erforderlich. Schwankungen der Stromversorgungsspannung müssen innerhalb des zulässigen Bereichs liegen, da sie sonst den normalen Betrieb des CNC-Systems des Bearbeitungszentrums beeinträchtigen.

3、Umgebungstemperatur

CNC-Bearbeitungszentrum Umgebungstemperatur unter 30 Grad Celsius, relative Umgebungstemperatur unter 80%. Normalerweise verfügt die elektronische CNC-Steuerbox über einen internen Abluftventilator oder Kühler, um sicherzustellen, dass die ursprüngliche Temperatur normal ist, insbesondere ändert sich die Arbeitstemperaturstabilität oder der Temperaturunterschied der Zentraleinheit nicht wesentlich. Zu hohe Umgebungstemperatur und Luftfeuchtigkeit führen zu einer Verkürzung der Lebensdauer der Steuerungskomponenten und einer Zunahme von Störungen. Erhöhte Umgebungstemperatur und Luftfeuchtigkeit sowie erhöhte Staubentwicklung führen zu Verklebungen in der IC-Platine und zu Kurzschlüssen. Neben der Temperatur wirkt sich auch die Luftfeuchtigkeit auf das Bearbeitungszentrum aus. Sowohl Werkzeugmaschinenhersteller als auch Werkzeugmaschinenbenutzer sollten auf die Kontrolle der Luftfeuchtigkeit in der Werkstatt achten. Im Allgemeinen sollte die relative Luftfeuchtigkeit der Werkzeugmaschine 80% nicht überschreiten. Aber auch einige Hersteller von hochpräzisen Werkzeugmaschinen werden eine konstante Luftfeuchtigkeit von etwa 60% haben.